Vergangene Veranstaltungen

BUCHPRÄSENTATION – 19.11.2021 – 20 Uhr – Drucki Verein, Steinenstrasse 17, Luzern

KLEINSTADTREBELLION – von Aarau aus die Welt verändern

Acht Aarauer*innen erzählen ihre persönlichen Geschichten aus den letzten 50 Jahren von Hausbesetzungen, Zeitungsprojekten, Polizeirepression, Punkkonzerten, Infoläden und Demonstrationen sowie von Wünschen, Ängsten, Hoffnungen, Frustration und Idealismus.

Was hat sie damals angetrieben? Wie sehen sie im Nachhinein ihre aktive Zeit? Was ist aus ihren Utopien geworden?

Im vorliegenden Buch soll versucht werden, die Ereignisse in Aarau ab Ende der 1970er bis Heute festzuhalten.  Wir haben mit acht beteiligten Personen aus den letzten rund 50 Jahren über ihre Erlebnisse und ihren Antrieb gesprochen. Die Texte sollen einen Einblick in ihre Erinnerung geben. Um die Geschehnisse in den jeweiligen Kontext einzuordnen oder weitere Informationen aus den damaligen Zeiten wiederzugeben, sind die persönlichen Erzählungen mit Zahlen und Fakten angereichert oder mit Zitaten ergänzt.

Auch wenn es in den letzten Jahren wieder ruhiger geworden ist, bleibt für viele die Hoffnung, dass es sich auch in Aarau immer wieder neue (junge) Leute zusammen finden, die rebellisch und widerständig sind, auch mal unbequem ihre Meinung sagen und für ihre Idee einstehen. Es kann einer sonst so beschaulichen Kleinstadt, in welcher sich alle scheinbar kennen und mögen, nur gut tun, wenn Leute auch mal aufstehen, lautwerden und anecken.

Dienstag 21.09.2021 19 Uhr im Neubad Klub, Bireggstrasse 36, Luzern

ComicLesung mit Lina Ehrentraut „Melek+ich“

Nici ist Wissenschaftlerin und betrinkt sich gern in der Bar nebenan. Heimlich baut sie Melek, einen Körper, mit dem sie in parallele Dimensionen reisen kann. In einer dieser Dimensionen begegnet sie in Meleks Körper Nici — also sich selbst — und geht mit ihr eine Beziehung ein.
Lina Ehrentraut entführt in ihrem Début in einer Mischung aus Romanze, Sci-Fi und Charakterdrama in eine Parallelwelt, in der alles sorglos möglich scheint: Doppelidentitäten, queere Beziehungen und Selbstliebe. Doch für wie lange?
Gekonnt leitet Lina Ehrentraut in schwarz-weissen Comicsequenzen und atmosphärischen bunten Malereien durch die unterschiedlichen Erzählebenen.

«Das Début von Lina Ehrentraut haut mich um. Das Buch trifft den Zeitgeist und entspringt gleichzeitig scheinbar leichthändig Ehrentrauts Kosmos. Die Zeichnungen sind mal in klare grafische Formen gefasst, dann wieder beherrscht eine explosive Verspieltheit die Szene. Farbenpracht trifft auf schwarze Linien, Abstraktion auf Betroffenheit, Erzähldrang auf offene Einladungen, Analyse auf Science Fiction und Erfahrung auf erfrischende Unbefangenheit. Beim Lesen überkommt mich das Gefühl, zwei gegensätzliche Pole würden sowohl an der Figur als auch an der Autorin zerren. Von einer ebenso feinen wie starken jungen Künstlerin wird uns vor Augen geführt, wie überzeugend der Comic die metaphysischen Ebenen des eigenen Ichs zu visualisieren vermag.»
Lika Nüssli.

Nur mit Covid- Zertifikat

Samstag, 28.08.2021 11-15 Uhr
Feministisches Streikkaffee

Bald, Bald ! findet das erste Feministische Streikkaffee statt, zusammen mit Lotte, der Kämpferischen Bibliothek. Am 28.8 treffen wir uns mit Musik, natürlich Kaffee und hoffentlich einem Mitbring-Buffet! Komm vorbei zum diskutieren, lesen, austauschen, kennenlernen, feministisch vernetzen!

28.08 von 11 – 15 Uhr in der Lotte
Räzel, Horwerstrasse 14, 6005 Luzern

Das Streikkaffee findet ab der Eröffnung immer jeden letzten Samstag im Monat von 11-15 Uhr statt!

Schick diese Nachricht gerne weiter, und komm noch lieber vorbei!

Do 26.08.2021 19 Uhr im RäZeL, Horwerstrasse 14, Luzern

BUCHVORSTELLUNG:

„Die modernen Wanderarbeiter*innen. Arbeitsmigrant*innen im Kampf um ihre Rechte“

Sie arbeiten in Schlachthöfen, in der Pflege, auf dem Bau, in der Logistikbranche oder der Landwirtschaft, aber auch im industriellen Sektor.
Zeitlich befristete Arbeitsmigrant*innen, die regelmäßig für einige Wochen oder Monate ihre Heimat verlassen, um in Deutschland zu arbeiten. Obwohl sie überall präsent sind und ohne sie die Produktion in zahlreichen Wirtschaftszweigen zum Erliegen kommen würde, bleiben sie doch meist gesellschaftlich unsichtbar.
Gekennzeichnet ist die Arbeit dieser modernen Wanderarbeiter*innen durch lebensgefährliche Arbeitsbedingungen, systematischen Lohnraub und die Umgehung arbeitsrechtlicher Normen.
Stefan Dietl und Kathrin Birner beschreiben eindringlich die prekären Arbeits- und Lebensverhältnisse, die den Alltag von Arbeitsmigran*innen in Deutschland prägen und die zuletzt, beispielsweise in der Fleischindustrie und im landwirtschaftlichen Sektor, auch medial für Aufsehen sorgten. Daneben beschäftigen sie sich mit dem Widerstand der Betroffenen, berichten von Baustellenbesetzungen, Streiks oder Demonstrationen und skizzieren die bisher wenig beachteten Ansätze der gemeinsamen Organisierung von Wanderarbeiter*innen im Kampf für ihre Rechte.

Di 06.07.2021 19 Uhr Rossstall, Unterlachenstrasse 33, LU
VORTRAG:

MÄNNLICHKEIT UND RECHTSPOPULISMUS

mit Andrea Maihofer, Philosophin und Soziologin mit Schwerpunkt kritische Gesellschaftstheorie und Geschlechterforschung

In diesem Vortrag kannst du die Zusammenhänge zwischen Männlichkeit und Rechtspopulismus genauer kennenlernen. Andrea Maihofer hat die Geschlechterforschung in der Schweiz massgeblich mitaufgebaut und wichtige Beiträge zum Verständnis von Geschlechtervorstellungen in rechtspopulistischen Kontexten geleistet. Anschliessend zum Vortrag wird es Raum für Diskussionen geben.

Lass dir die Möglichkeit nicht entgehen, einen Einblick in das Feld der Männlichkeitsforschung zu kriegen, und dieses brennend wichtige Thema mit einer klugen Denkerin zu diskutieren.

Der Vortrag findet im Rahmen des Crowdfunding-Projektes #baselnazifrei statt und wird vom LOTTE Bibliothekskollektiv veranstaltet.
Ende 2018 haben 2000 mutige Menschen eine Nazidemo in Basel blockiert. Nun hagelt es Repression bis hin zu Haftstrafen. Unsere Solidarität ist gefragt. 4ever Antifa.

lotte-bibliothek.org www.500k.ch

Kino auf dem Eisenplatz Sommer 2020